Veranstaltungen/Termine

JanFebMäz
AprMaiJun
JulAugSep
OktNovDez

Bei Kindern und Jugendlichen

Ergotherapie beinhaltet eine individuelle Entwicklungsförderung bei motorischen, sensorischen, sozialen und kognitiven Problemen unter Einsatz gezielt ausgewählter Materialien, Tätigkeiten und Behandlungsmethoden.

 

Ergotherapie

  • verhilft zur Integration bei Wahrnehmungs-Defiziten,
  • ermöglicht einen konstruktiven Umgang mit Spiel- und Aufgabenstellungen,
  • fördert die motorische Geschicklichkeit, Koordination und Gleichgewicht,
  • verbessert Konzentration, Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit,
  • nutzt vorhandene Fähigkeiten,
  • führt zu mehr Selbstständigkeit und Selbstvertrauen,
  • reguliert Verhaltensauffälligkeiten und verbessert die soziale Kompetenz und
  • begleitet Eltern im Entwicklungsprozess ihres Kinders / ihrer Kinder

Wichtig für eine erfolgreiche Therapie bei Kindern ist vor allem die Unterstützung durch die Eltern!

 

Ergotherapie wird verordnet bei Erwachsenen mit

  • Erkrankungen des Zentralnervensystems z.B. nach einem Schlagfall, bei Tumoren, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Demenz
  • kognitiven Einschränkungen z.B. Konzentration, Merkfähigkeit, Orientierung, Handlungsplanung
  • bei Zustand nach Hand-Operation oder Amputationen
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven
  • Einschränkungen in der Bewältigung des Alltages
  • Beeinträchtigungen der Arbeitsfähigkeiten durch Unfall oder Erkrankung
  • sozialen und psychischen Problemen.

Therapieziele

  • Förderung und Erhaltung von geistigen, sozialen und körperlichen Fähigkeiten
  • Selbstständigkeit im täglichen Leben
  • Verbesserung der Handlungs- und Bewegungsplanung
  • Förderung und Stabilisierung von Gedächtnisleistungen, Konzentration und    Orientierung
  • Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität
  • Schmerzlinderungen und verbesserte Körperwahrnehmung
  • Hilfsmittel- und Wohnraumanpassung